EFT – Emotional Freedom Techniques

Technik der emotionalen Befreiung (Gary Craig)

Haben sie eine Phobie?

Angst vor Tieren, oder in bestimmten Lebenssituationen. Angst beim Autofahren, in Menschenmengen, oder eine auf einen anderen Auslöser bezogene Angstreaktion.

War ein Ereignis in ihrer Vergangenheit mit einer Gefahr, Schmerz oder Leid verbunden, werden diese Ereignisse in unserer Amygdala (Hirnanhangdrüse) mit Emotionen verbunden und gespeichert. Eine Überregung der Amygdala, entsteht durch starke, sich oftmals wiederholende, Stresseinwirkung.

Erleben sie später ähnliche Situationen, die sie an den Auslöser erinnern, können dadurch starke körperliche und psychische Reaktionen (Panik, Übelkeit, Apathie, Ohnmacht) hervorgerufen werden. Auch weniger gefährliche Reize, die an das Ereignis erinnern, können von ihnen als gefährlich empfunden werden und bei ihnen dieselben Emotionen und Verhaltensweisen auslösen.

Mit EFT ist es möglich sie von dieser Angst, dem damit zusammenhängenden Stress, also von den körperlichen und psychischen Reaktionen zu befreien.

EFT ist eine Technik der Klopfakupressur (aus der Kinesiologie), bei der ich ihre Akupunkturpunkte klopfe um über die Meridiane (Energiebahnen im Körper) die überschüssigen Stresshormone (ACTH) aus der Amygdala (Hirnanhangdrüse) abzubauen bzw. abfließen zu lassen.

Ich biete EFT ergänzend zur Psychotherapie an und behandle mit dieser Technik Ängste und Phobien, folgen von Traumatas und andere belastende Emotionen.