Gestalttherapie

Gestalttherapie: Was ist das?
Wir Gestalttherapeuten nennen verschiedenen Erfahrungen und Begegnungen eines Menschen Gestalten. Der Mensch ist bestrebt jede Gestalt die sich öffnet wieder harmonisch zu schließen. Gibt es innerhalb einer Erfahrung ein ungelöstes Problem, bleibt eine Gestalt offen und unabgeschlossen.

Wenn beispielsweise jemand mit 18 Jahren von zu Hause auszieht und sein Elternhaus verlässt, dann beginnt ein neuer Abschnitt in seinem Leben. Eine Gestalt, nämlich die des Aufwachsens im Elternhaus wird geschlossen. Eine neue Gestalt, nämlich die des alleine Lebens beginnt. Gibt es noch ein ungelöstes Problem mit den Eltern (zum Beispiel eine alte Verletzungen) nimmt der Mensch das Problem – auch nach dem Auszug – als offene Gestalt mit. Die offene Gestalt beeinflusst die Entwicklung und den Lebensfluss des Menschen. Sie zeigt sich immer wieder in verschiedenen Alltagssituationen. Das Problem mit den Eltern wird unbewusst auf andere Menschen – wie Partner, Vorgesetzte oder Nachbarn – übertragen. Sie will geschlossen werden.

Sich im Alltag wiederholende Probleme, sind ein sicheres Zeichen, für offene Gestalten aus der Vergangenheit.

In der Gestalttherapie werden unerledigte Probleme bearbeitet und offene Gestalten geschlossen, damit Kraft und Raum frei wird für neue Erfahrungen.

In meiner therapeutischen Begleitung biete ich dem Klienten an, Probleme in seinem Leben zu bearbeiten, sich selbst zu erfahren und näher kennen zu lernen. Dabei ist es mir wichtig, dass der Klient Zeit und Raum hat, in seinen eigenen therapeutischen Prozess einzusteigen, um sich sowohl auf der Gedanken- als auch auf der Gefühlsebene über sich selbst bewusst zu werden.

Einige wichtige Fragen die auftauchen können:

  • „wie oder auf welche Art und Weise Verhalte ich mich in einer bestimmten Situation“
  • „wo halte ich mich zurück, oder wo blockiere ich mich selbst“
  • „wie nehme ich mich selbst war“
  • „wie nehme ich mein Gegenüber war“

Dabei ist es mir wichtig, dass es dem Klienten gelingt aus der Opferfalle herauszukommen und Verantwortung für sich, sein eigenes Handeln und sein Leben zu übernehmen.

Durch verschiedene Herangehensweisen aus der Gestaltarbeit werden unerledigte Dinge aus der Vergangenheit abgeschlossen (Gestalten schließen) und neues Potential zur Entwicklung wird freigesetzt. Zur Unterstützung arbeite ich ergänzend mit Körpertherapie, Atemtechniken, Traumarbeit, systemische Therapie und Fantasiereisen.

Eine erfolgreiche Therapie eröffnet dem Klienten neue Wege, setzt Kräfte frei und bringt ihn näher zu sich selbst.

  • Termine nach Vereinbarung
  • Die Kosten liegen bei 40 bis 70 € (je nach Einkommen) für 50 Minuten
  • Kassenabrechnung nur privat und Zusatzversicherungen auf Anfrage
  • Nicht wahrgenommene Termine werden abgerechnet
  • Unsere Therapie ersetz keine fachärztliche, psychiatrische Behandlung